Starlis Galaxy

Starlis Galaxy

Rasse: Newmunculus, Geschlecht: weiblich

Nickname: Starlis

Beschreibung

Starlis, ist, je nach Situation, entweder eine kindliche, humanoide Lebensform, oder aber auch eine Art junge Amazone.

[IMG=http://www.beepworld.de/memberdateien/members56/chao-kun/stella2.jpg]

Ihr Standard gemäßes Erscheinungsbild ist das des Kindes. Mit blauen Augen, blonden Haaren und hell blasser Haut, entspricht sie ganz und gar dem Geschmack des Main Streams und so haben ihre Entwickler es auch gewollt. Ihren schwachen, zarten Körper bedeckt sie in dieser Form durch eine weiße Bluse, ein Ärmel loses, enganliegendes, hellblaues Top, mit gelben Streifen und ein gelbes Faltenröckchen. Weiterhin trägt sie weiße Schühchen, die die Zehen aber unbedeckt lassen und ein hellblaues Haarband, dass einen großen, metallernen , hellgold glänzenden Stern an ihrem Kopf festhält. Passend zu dem Haarband, hat sie noch zwei kleine, fransige, auch hellblaue Bommel in den Haaren. Auffällig an ihr: sie ist stets von glitzernden Lichtern umgeben, die zusammen mit ihr in der Luft schweben.

Ihre Zweite Form wirkt wesentlich reifer und freizügiger. Zwar sind ihre Haar- Haut und Augenfarbe noch die selben, aber ihr Körper ist der einer Erwachsenen. Das Kindergarten-Out-Fit hat sie gegen ein seltsames, hellblaues Top , dass ihren Rücken und ihre Brust gerade genügend verhüllt und einen knappen, engen Slip getauscht. Dazu trägt sie noch lange, weiße Ärmel, leichte Sandalen und zu diesen Passend, ein Halstuch, das sich eher ungleichmäßig um ihren Hals wickelt. Sternen förmigen Kopfschmuck trägt sie auch in dieser Form, allerdings hat auch er sich leicht verändert. Auf ihrer Stirn trägt sie eine Art Tatoo, dass farblich zu ihrem Top passt. Genau so abgestimmt, sind die Fransen, die an den Seitlichen Enden, ihres Sternes herabhängen. Auch hier gibt es eine Merkwürdigkeit: das obere Ende ihres Kopfschmucks kann sie nach Belieben ein und ausfahren (wobei ersteres häufiger der Fall ist). Normaler Weise fährt sie ihre "Antenne" immer nur dann aus, wenn sie unter Stress steht, bzw. verzweifelt, oder wütend ist.

Geschichte

Ein Mensch, genau so einer wie du und ich, sitzt irgendwo in seiner Wohnung auf dem Sofa und hat den Fernseher laufen. Es ist eine dieser Sendungen, die über die neusten Trends und Ereignisse berichten. Nach mehreren, mehr oder weniger Star-Gerüchten, kommen sie zum heutigen Haupthema: dem neusten Newmunculus. Sie heisst Starlis und gehört wohl zu den Newmunculi, die hauptsächlich der Unterhaltung dienen. Sie kann tanzen, singen, gut aussehen und spielt die Hauptrolle in der neusten Fernsehserie "The Stars Child", eine Familiensendung in der sie, die schöne und mutige Amazone, Stelaris, gegen die bösen Mächte, die die Welt bedrohen, kämpft. Ausserdem verliebt sich die Heldin in einen Mann von der Erde, was zu allerlei lustigen, aber auch romantischen Szenen führen wird. Ob es ein Happy End gibt, ob sie ihren Traummann für sich gewinnen kann und ob sie die bösen Schurken an's andere Ende des Universums befördern kann, wird an dieser Stelle aber noch nicht verraten.

Die Person schaltet weiter, sieht noch ein wenig Fern und geht dann schliesslich zu Bett.

Am nächsten Tag sieht unser Menschlein wieder einen Bericht über die blonde Schönheit, genauer gesagt ein Interview mit den Entwicklern, aufgezeichnet und ausgestrahlt von einem populärem Fernsehsender.

Reporter: Sie hat zwei Formen: eine kindliche und eine Erwachsene. Viele Kritiker reden von einer Lolita, soll sie das denn sein?

Sprecher der Entwickler: Definitiev nicht! Mit Galaxy, wollen wir ein breites Publikum sprechen. Sie kann sowohl süss und lustig, als auch sexy und erwachsen sein. Wir wollten, dass sich jeder in irgendeiner Form mit ihr identifizieren kann.

Rptr.: Auch Jungs und Männer? (Lacht leicht)

Spr.d.Entw.: In gewisser Weise schon. Natürlich setzen wir beim männlichen Publikum eher darauf, dass sie durch ihre weiblichen Reize gut ankommt, anderer Seits, haben wir ihr eine sehr verspielte, wilde, offene Persönlichkeit gegeben, wodurch sie auch eine Art männliche Seite hat.

Rptr.: Also ist sie ganz bewusst als erwachsene so knapp bekleidet?

Spr.d.Entw.: Ja und nein. Ursprünglich war etwas ganz anderes geplant und wir wollten ihr ein geschlosseneres Out-Fit geben, dass eher mittelalterlich, als Sci-Fi-mäßig wirkte. Als wir aber ihren Kampfstil erstellten, wurde diese Idee verworfen und wir wollten ein leichteres Out-Fit, dass felxibler aussieht.

Rptr.: Sie kann also auch kämpfen?

Spr.d.Entw.: Bis jetzt noch nicht. Sie hat zwar die entsprechenden Fähigkeiten und Gene, aber sie braucht noch Übung, bis sie sich in einer Umgebung, in der sie Anziehungskraft und Druck ausgesetzt ist, vernünftig zurecht kommen kann.

Rptr.: Würde sie denn überhaupt wollen? Ihre Persönlichkeit scheint doch eher harmlos, oder?

Spr.d.Entw.: Das wissen wir nicht ganz genau. Bei den Dreharbeiten zur Serie gab es in den actionhaltigen Szenen keine Probleme, von ihrer Seite. Ein echter Kampf wäre für sie vielleicht aber auch etwas anderes.

Rptr.: Danke für dieses Interview

Spr.d.Entw.: Es war uns ein Vergnügen.