Skar Braleron

Skar Braleron

Rasse: halb-elf/mensch, Geschlecht: männlich

Nickname: Skar

Beschreibung

Zettel in dieser art hängen mittlerweile in gut 70% der städte in Enwor:

Steckbrief

Name :Braleron, Skar
Rasse :Elf / Mensch
Geschlecht :Männlich
Geburtsort :Caer-Tinella
Geburtsdatum :24 tag des 6 Monats im jahre 367 nach den Schattenkriegen
Früherer Beruf :Hexenmeister in Caer-Tinella ; Assasin in Dson Balsur
Gelernte Sprachen : Handelssprache, Draconisch, Alle Sprachen des Underdark, Arkane Sprache und Diebessprache

Aussehen : Skar ist ein knapp 1,87m großer Halbelf. Er ist schlank und gebrechlich gebaut. Er ist 65 Jahre alt also ein noch recht junges alter für einen Halbelfe. Er hat kurze braune haare und stechend blaue augen. Auch hat er von seiner Elfischen mutter die Spitzen ohren geerbt. Er trägt ein Schwarzes hemd und eine schwarze hose. Über dem Hemd hat er einen ebenfalls schwarzen Lederwams und um alles abzurunden noch einen schwarzen kragenumhang. seine füße stecken in schwarzen lederstiefeln welche Metallkappen in den schuspitzen haben.

Fähigkeiten : Skar ist ein ausgebildeter Hexenmeister und ein ausgebildeter Assasin. Er beherrscht sowohl die schwarze als auch die Weiße magie und hat daraus die jeweiligen vorteile bezogen. Jedoch beherrscht er nur schwache angriffszauber aber sehr starke schutzzauber. seine kämpferischen Fähigkeiten sind auch nicht gerade die schlechtesten. er kann gut mit den faustkrallen (siehe bild) und einem Katar (http://www.stkp.com/POSER/katar.jpg) umhegen. das Katar steckt in seinem gürtel und wie man auf dem bild sieht sind die Faustkrallen in einer armschiene eingearbeitet welche auf einen befehl her ausfahren. das heißt sie sind magisch.

Charackter : Vom charackter her ist Skar eigentlich eher ruhig und hält sich im hintergrund. Meist ist er jedoch mit seiner wortwahl, falls er spricht, nicht besonders freundlich und sehr direkt. Er ist nicht wirklich freundlich aber auch nicht das was man böse nennt. Müsste er seine Gesinnung beschreiben würde er wohl Neutral sagen.

Religion : Eine Religion hat er nicht. Er selbst bezeichnet sich als Ateeist. Er glaubt an keinen gott und obwohl er erzogen wurde ein anbeter Corellon-Larethians zu sein hat er sich, nachdem er den höchsten Rang der magie erreicht hat von ihm abgewandt und lernte das Handwerk eines Meuchelmörders.

Seine Anklagen : Er wird wegen 10 verschiedenen verbrechen angeklagt:
Schwere Verbrechen:
- Mord an 45 Männern (Adlig)
- Mord an 27 Frauen (Adlig)
- Mord an 9 Kindern (Adlig)
- Missbrauch von der Frau des Erzherzogs
- Diebstahl von 250 Pfund Gold, Silber und Eldelsteinen aus der Schatzkammer des Erzherzogs

Weniger Schwere Verbrechen:
- Mord an 73 Männern (Bauern)
- Mord an 31 Frauen (Bauern)
- Mord an 13 Kindern (Bauern)
- Verkauf von Frauen auf dem Sklavenmarkt

Vorhergesehener Gefängnisaufenthalt: Er wurde laut paragraf 2, 6, 37, 57 und 98 des Gesetzes von Enwor für 147 Jahre Gefangenschaft in Canerilith's gefängnis verurteilt.

Geschichte

Wie schon gesagt ist Skar in einer Elfen-Stadt namens Caer-Tinella aufgewachsen und er lebte dort ca. 35 jahre lang und erlernte dort die magie Corellons. doch mit 35 wand er sich von der stadt ab und zog in die nonakesh, eine sehr große und gefährliche wüste auf enwor, um dort zu leben. er erschuf sich mithilfe eines anderen zauberers namens cadderon einen turm indem die beiden einzogen und ihre zeit dem studium der dunklen kräfte gaben. doch schon nach fast 7 jahren harten arbeitens wurde skar langweilig und ohne ein wort verschwand er aus dem turm. verschwendet waren die 7 jahre jedoch nicht da er sehr viel über die schwarze magie lernte doch auch sie gefiehl ihm nicht sonderlich und in den 21 jahren die er in Dson Balsur lebte, perfektionierte er seinen umgang mit der magie und fand so ein zwischenspiel aus weißer und schwarzer magie. während diesen 21 jahren trainings der magie musste er natürlich auch gold verdienen und dies machte er damit das er ein anderes, viel gefährlicheres handwerk erlernte. er wurde ein Meuchelmörder und brachte auf wunsch jemand anderen für gold, edelsteine und frauen um. durch seine magie war er natürlich ein sehr guter assasin den obwohl er klingen benutzte hat er sich oft unsichtbar gemacht und seine schritte lautlos oder ein magisches schild um sich herrum. in diesem job war er sehr gut und machte sich natürlich viele feinde doch niemand schaffte es ihn zu besiegen da das zusammenspiel zwischen seiner magie und seinen klingen einfach perfekt war. in seinen letzten 2 jahren wurde er von dem gesetz verfolgt und streifte durch das land. fast über ganz enwor ist er gereißt und eine spur grausiger morde hat er hinterlassen. gerade als er in einem kleinen dorf angekommen ist und dort einen steckbrief (den oben) sah wurde er von 7 Paladinen erkannt und zu einem kampf gezwungen. 5 von ihnen hat er ziehmlich schnell getötet und auch den sechsten schaffte er kurz nachher doch gerade als er dem sechsten sein katar in die brust stach drehte sich plötzlich alles um ihn und er stand in der Zauberwelt ....

Als er sich dann einigermaßen zurechtgefunden hat, traf er im wald eine frau namens Rez Val'therzu, welche ihm eine höhle zeigte und diese nach einiger zeit auch mit ihm teilte. mithilfe seiner magie verschloss er die höhle mit einer 500 kg schweren Eichentür, welche sich nur auf Skar's oder Rezis befehl hin öffnete. weiterhin schuf er in der höhle 2 zimmer. ein wohn und esszimmer und ein schlafzimmer indem zwei betten und zwei schränke sind. auch gibt s im wohnzimmer eine art einbuchtung, in welcher kiloweise trockenfleisch, getrocknete früchte, wasser und wein mithilfe von magie für jahre haltbar gemacht sind.

Weiteres

Ich habe zwar keine lust hier den kompletten char hinzuschreiben, aber dennoch werde ich einige wichtige sachen niederschreiben...

Klasse:Hexenmeister / Assasin
Level: 12 / 5

Ausrüstung: Faustkrallen (1w4+3 dmg sind magisch), Katar (1w6+2 dmf sind ebenfalls magisch), Einen leichten ledewams (+2 RK), einige heiltränke, eine Drowarmbrust welche man am handgelenk befästigt mit 20 Wuchtölpfeilen